Beiträge

43 geschliffene Kristallgläser von unterschiedlicher Größe und zehn benetzte Finger sind die Zutaten zum Glasharfenkonzert mit der Hannoveraner Glasharfenistin Susanne Würmell. Vor der schön improvisierten Bühne im vollen Wohnzimmer warten gespannt die Gäste. Und als das erste Stück erklingt (Händel), ist es so still, – beinahe glaubt man, das Atmen könne das zerbrechliche Instrument zerstören. Susanne Würmell spielt zum ersten Mal im Salonfestival – das Wohnzimmer ist für sie der perfekte Ort des Auftritts: gekonnt und fingerfertig spielt, moderiert und schauspielert sie durch buntes Programm. Zu hören sind Stücke von Bach, Mozart, Verdi – aber auch Walzer und argentinischer Tango, und da darf Piazzolla nicht fehlen.

Susanne Würmell feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum, sie beherrscht ihr Instrument. Man spürt bei jedem Stück ihre Lust am Spielen, und auch am Schauspiel. Sie rezitiert, erzählt und setzt auch schnell mal zwischendurch eine Perücke auf, die sie mit reichlich Puder bestäubt.

Die Gäste sind begeistert und das Gastgeberpaar strahlt. „Grazil und zauberhaft“ sei das Spiel gewesen, sagt am Ende die Gastgeberin.

Ein wundervoller Abend mit herzlicher Gastgeberschaft und einem besonderen Instrument: eben ein Glasharfen-Salon!