Samstag, 21.04.2018 // 19.00 
zu Gast im Privathaus // Karlsruhe-Durlach

Volker Weiß

Die autoritäre Revolte – Die neue Rechte und der Untergang des Abendlandes

Vortrag und Gespräch. Volker Weiß gibt beim Salon in Karlsruhe tiefgehende Einblicke in das Phänomen rechtspopulistischer Strömungen, Pegida, AFD & Co. Historisch fundiert beschreibt er das vielfältige Spektrum der gegenwärtigen rechten Bewegungen. Er erklärt, wie und warum nationalistische Strömungen wieder aufgegriffen werden und veranschaulicht Übergänge von Konservativismus, Rechtspopulismus und Rechtsextremismus. Seine frappierende Erkenntnis: „Abendländer“ und Islamisten sind in ihrem Kampf gegen Selbstbestimmung Waffenbrüder. Volker Weiß ermutigt zum Kampf gegen autoritäre Zumutungen von Rechtspopulisten.
Sein Buch „Die autoritäre Revolte – Die Neue Rechte und der Untergang des Abendlandes“ wurde für den Preis der Leipziger Buchmesse 2017 nominiert.

Dr. phil. Volker Weiß (geb. 1972) ist freier Publizist und Historiker. Er schreibt u.a. für DIE ZEIT und ZEIT GESCHICHTE, Jungle World, Frankfurter Rundschau, Taz, Spiegel-Online. Er ist Autor einer international beachteten Studie zur »Konservativen Revolution« und übte (aus historischer Perspektive) scharfe Kritik an Thilo Sarrazin. Er gilt als einer der besten Kenner der neurechten Szene.