Dienstag, 13. November 2018 // 20.00 
zu Gast bei Bang & Olufsen am Rathausmarkt // Hamburg

Prof. Dr. Thomas Straubhaar

Wirtschaft und Arbeitswelt im Wandel

Vortrag und Gespräch. Kann das bedingungslose Grundeinkommen Lösungen bieten vor dem Hintergrund der Veränderungen der Wirtschaft und der Arbeitswelt durch die Digitalisierung?
Die Digitalisierung bietet die Chance, Arbeit neu zu denken. Sie macht offensichtlich, dass der Mensch ökonomisch zu wertvoll ist, um ihn gefährliche, riskante und gesundheitsschädigende Arbeiten machen zu lassen und ihn dann Jahrzehnte bis zum Lebensende krank durch den Sozialstaat durchzuschleppen.
Ein Grundeinkommen löst viele, aber nicht alle Herausforderungen, die mit der Digitalisierung einhergehen. Es beinhaltet manche Unbekannte und verursacht andere Kosten. Genauso gefährlich aber ist das verkrampfte Festhalten an einem veralteten System, das weder den Versprechungen von heute und noch weniger den Herausforderungen von morgen gerecht werden wird. Ein Systemwechsel mag kurzfristig teuer sein. Ein Verzicht auf ein Grundeinkommen jedoch dürfte langfristig teurer werden.

Prof. Dr. Thomas Straubhaar ist Schweizer Ökonom und Migrationsforscher und Professor für Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Universität Hamburg. Er ist Botschafter der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und ist im Stiftungsrat der Körber-Stiftung und der Edmund Siemers-Stiftung. Seit 2013 ist er Policy Fellow des Instituts zur Zukunft der Arbeit.