Samstag, 09. September 2017 – 21.30 Uhr
zu Gast in der Halle 424, Christina u. Mark Schauenburg // Oberhafen

Jessica Pilnäs

A Tribute to Peggy Lee

Jazz. Intim und von entwaffnender Leichtigkeit: Jessica Pilnäs – eine der herausragenden schwedischen Jazz Sängerinnen – präsentiert ihre persönliche Hommage an eine der ganz großen amerikanischen Sängerinnen des 20. Jahrhunderts: Peggy Lee. Mit ihrem radikalen gesanglichen Understatement, voller rhythmischer Feinheiten und ihrer Liebe für Nuancen zaubert Pilnäs ein kleines Meisterwerk voller großer Momente. In Amerika ein großer Star, in Europa so etwas wie eine vergessene musikalische Heldin, kann man Peggy Lee ohne weiteres als eine der besten Sängerinnen des 20. Jahrhunderts in einem Atemzug mit Ella Fitzgerald, Billie Holiday und Sarah Vaughan nennen. Begleitet in ungewöhnlicher Instrumentierung am Piano, ganz ohne Schlagzeug, erhalten die Songs von Peggy Lee neues Leben.

Wir treffen Jessica Pilnäs in der Halle 424, einem spektakulären Ort in Hamburg. In den 1950er Jahren wurde die Halle 424 als Teil von Deutschlands größter Stückgut-Umschlaganlage gebaut und trotzt seitdem allen Sturmfluten. Seit 2014 bietet das Industriedenkmal künstlerischen Projekten Zuflucht. Als Veranstaltungsort für Klassik- und Jazzkonzerte wirkt die Halle 424 an der Transformation des Oberhafens zum Kreativquartier mit. Der Abend verspricht in jeder Hinsicht eine echte Entdeckung zu werden.

Jessica Pilnäs hatte bereits begeistert gefeierte Auftritte mit Nils Landgren, einem der erfolgreichsten schwedischen Jazzmusiker. Sie bezaubert nicht nur mit ihrer schönen, ausdrucksvollen Stimme, sondern auch mit charmanter Moderation.

Das Konzert beginnt um 21.30 Uhr (Konzertticket) – wer sich zuvor schon ein wenig einstimmen möchte, ist ab 20.00 Uhr herzlich willkommen. In der Halle 424 gibt es auch die Möglichkeit zu einem kleinen Imbiss.

Besetzung:
Jessica Pilnäs (Gesang)
Mattias Ståhl (Klavier)

jessicapilnas.com