Sonntag, 15. Oktober 2017 – 16.00 Uhr
zu Gast im Privathaus // Münster

Ina Wunn

Ist Gott in den Genen zu finden?

Gespräch. Wann und warum ist Religion entstanden? Lassen sich in der Entwicklung, wie bei der biologischen Evolution, Gesetzmäßigkeiten feststellen? Anders ausgedrückt: Gibt es eine Biologie der Religionen beziehungsweise eine Biologie der Religionsentstehung? Der Ansatz geht davon aus, dass sich Religion entwickelt hat, dass also die verschiedenen heutigen und historischen Religionen nicht irgendwann spontan entstanden sind, sondern sich jeweils aus Vorläuferreligionen entwickelt haben. Und wenn heute immer noch ein Großteil der Weltbevölkerung religiös ist, dann müssen, so meint die Wissenschaftlerin, die Gründe dafür in der geistigen Grundausstattung, gewissermaßen der „Hardware“, des Menschen selbst angelegt sein. Diese Grundausstattung ist das Ergebnis eines langen Prozesses der Evolution, daher sind die Ursachen, warum unsere Hardware so ist, wie sie ist, in den evolutionären Bedingungen, unter denen sie entstanden ist, zu suchen. In Ihrem Vortrag unternimmt Ina Wunn den Versuch einer umfassenden Antwort auf diese Fragen.

Apl. Professor Dr. Dr. Ina Wunn ist Religionswissenschaftlerin und Biologin. Sie hat seit 2007 einen außerplanmäßigen Lehrstuhl am Institut für Theologie und Religionswissenschaft an der Universität Hannover. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen die Religionsentstehung, der zeitgenössische Islam und der Einfluss von Religionen auf die Medizin von der Antike bis zur Gegenwart.