Donnerstag, 23. August 2018 // 19.00 
zu Gast bei der Sparkasse zu Lübeck // Lübeck

Frank Kirchner

Was ist Science Fiction, was Fakt?
Robotik & Künstliche Intelligenz

Vortrag und Gespräch. In den letzten Jahren hat die Robotik im Bereich der Künstlichen Intelligenz immer mehr an Bedeutung gewonnen. Während robotische Systeme lange Zeit lediglich als Mittel zur Umsetzung von klassischen Ansätzen der Künstlichen Intelligenz in Bereichen wie Objekterkennung, Umgebungsdarstellung, Lokalisierung und Bewegungsplanung genutzt wurden, beginnt man nun zu verstehen, dass das System selbst, also der Roboter, integraler Bestandteil ist und bei der Erforschung der Künstlichen Intelligenz berücksichtigt werden sollte. Dieser Vortrag gibt einen Überblick zum Stand der Technik und zeigt Möglichkeiten, wie man die großen Fragen der „KI“ angehen kann. Ferner wird ein Szenario vorgestellt, wie Robotersysteme in moderne Fertigungsszenarien der Industrie integriert werden. Die Vorteile und „Bottlenecks“ der heutigen Technologie werden diskutiert.

Prof. Dr. Dr. Frank Kirchner studierte von 1989 bis 1994 Informatik und Neurobiologie an der Universität Bonn, an der er auch 1999 zum Dr. rer. nat. in Informatik promovierte. Ab 1994 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung (GMD) in Sankt Augustin, die 1999 in die Fraunhofer Gesellschaft überführt wurde. Seit 1998 war er auch an der Northeastern University in Boston (MA, USA) beschäftigt und wurde zunächst zum ‘Adjunct’ und später ‘Tenure Track Assistant Professor’ berufen. In diesen Positionen leitete Professor Kirchner in Kooperation mit dem MIT (Boston) und der Weltraumagentur NASA eine Reihe nationaler deutscher und US-amerikanischer Projekte mit dem Schwerpunkt autonome intelligente Roboter in Realwelt-Anwendungen.

2002 wurde er auf den Lehrstuhl ‚Robotik’ an der Universität Bremen berufen und seit Februar 2006 übernahm Professor Kirchner zudem die Leitung des Forschungsbereichs Robotik sowie die Funktion des Standortsprechers im neu gegründeten DFKI Bremen. Die Arbeitsgebiete liegen in der Erforschung der Grundlagen, der Technologieentwicklung und dem anwendungsbezogenen Einsatz von intelligenten Robotersystemen und maschinellen Lernverfahren.