Donnerstag, 16. November 2017 – 20.00 Uhr
zu Gast bei design for human nature, Kontorhaus am Großmarkt // Hamburg

Prof. Dr. Elisabeth Oberzaucher

Urban Human – Wie Verhaltensbiologie und Stadtplanung neue Möglichkeiten schaffen

Gespräch. Der Großteil der menschlichen Evolutionsgeschichte fand in Naturlandschaften statt. Massive Eingriffe in die Gestaltung der Lebensumwelten sind eine eher jüngere Erfindung unserer Vorfahren. Heute stehen ökonomische und verkehrstechnische Zwänge im Zentrum des Urbanisierungstrends. Da verwundert es kaum, dass diese auch für die Stadtplanung bestimmend sind. Allerdings wird der Mensch bei der Planung oft vergessen. In diesem Salon wird die These aufgestellt, dass die Gestaltung von Stadtlandschaften die menschlichen Bedürfnisse und Verhaltenstendenzen ins Zentrum der Überlegungen rücken muss, um nachhaltig funktionierende Strukturen zu schaffen. Inspirationen, wie dies umsetzbar zu sein scheint, können aus der Evolutionsgeschichte des Homo sapiens gewonnen werden.

Elisabeth Oberzaucher ist Verhaltensbiologin, Professorin für Adaptivität, Gleichstellung und Vielfalt an der Universität Ulm, wissenschaftliche Direktorin von Urban Human, Lektorin an der Universität Wien, Mitglied der Science Busters und Autorin des Buches ‚Homo urbanus – ein evolutionsbiologischer Blick in die Zukunft der Städte‘.