04. Mai 2017 – 19:00 Uhr
CMS Hasche Sigle und Hauck & Aufhäuser Privatbankiers begrüßen

Christoph von Marschall

Die Zeit des Staunens ist vorbei:
Donald Trump positioniert sich im Amt

Einführung. Diskussion. Die ersten 100 Tage im Amt gelten als wegweisend für jede Präsidentschaft. Donald Trump hat sich einen engen Fahrplan vorgenommen. „Die Zeit zum Handeln ist jetzt“, so trat er an. In den ersten Tagen hatte Trump zumindest eines bereits gezeigt: Er legt los, an Tempo und Entschlossenheit mangelt es nicht. Christoph von Marschall zieht eine erste Bilanz nach diesen ersten 100 Tagen im Amt.

Dr. Christoph von Marschall ist Diplomatischer Korrespondent der Tagesspiegel-Chefredaktion und war von 2005 bis 2013 der USA-Korrespondent des Tagesspiegels. Die Wahl Donald Trumps hat er über diese Zeit kontinuierlich begleitet. Er ist ein exzellenter Kenner der USA und hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. In seinem letzten Buch fragt er: „Was ist mit den Amis los?“.