Dienstag, 02.10.2018 // 19.30
zu Gast bei Thelen Küchen und Wohnkonzepte // Düsseldorf

Anna Schudt 

liest aus Thomas Manns Novelle „Tristan“

Lesung. Hier ist „Einfried“, das Sanatorium!, so beginnt Thomas Manns 1903 verfasste Novelle. Er selbst nannte diese Vorstudie zum „Zauberberg“ treffend „eine Burleske“.

Mann parodiert glänzend einen erfolglosen, aber in „Kunst“ entrückten Schriftsteller, der eine Mitpatientin im Sanatorium zum Klavierspiel gefühlvoller Wagner-Musik drängt und sie damit auf den Tod gefährdet. Dem kränkelnden Paar stellt Thomas Mann in unvergleichlichem Gegensatz den kraftstrotzenden Ehemann der „Tristan“-Spielerin und deren prallen Sohn gegenüber.

Nach der glänzenden Thomas Mann-Begegnung mit „Der Erwählte“ am Düsseldorfer Schauspielhaus, kommt es hier zu einem Wiedersehen mit diesem feinironischen Schriftsteller.

Die Schauspielerin Anna Schudt ist bekannt als Tatort-Kommissarin und – in Düsseldorf – eben auch als Bühnendarstellerin. Hier ist sie mit ihrer großen Liebe zur Literatur und ihrer Vorliebe für Thomas Mann zu entdecken.