09. Mai 2017 – 19:30 Uhr zu Gast bei Bülles im Arnoldhaus

Mechthild Großmann

Ein Kräcker unterm Kanapee

Lesung. Zwei Monologe. Zwei Frauen. Zwei Charaktere, die durch das Erzählen ihrem verdrehten Dasein einen Sinn zu geben versuchen. Beide haben eines gemeinsam. Sie kämpfen, gegen sich selbst, kämpfen, gegen ihre (teils drastischen) Eigenheiten, laufen vor sich selbst davon. Man folgt ihnen staunend und verblüfft auf diesem steinigen Weg. Heldinnen sind beide, denn sie ringen um ihren Weg. Mechthild Großmann gibt den Suchenden mit ihrem markanten Timbre die Stimme. Sie verleiht ihnen Würde und Haltung und beschert uns einen kurzweiligen, anregenden Abend. Ohne den Witz dieses geistreichen wie humorvollen britischen Autors vermissen zu lassen. Ein Hörgenuss!

Mechthild Großmann wurde in Münster geboren. Nach der Schauspielausbildung in Hamburg führte ihr erstes Engagement sie nach Bremen. Es folgten Stationen am Staatstheater Stuttgart und am Schauspiel Bochum. Seit 1976 ist sie – als Gast – Protagonistin an Pina Bauschs Tanztheater Wuppertal, mit dem sie die ganze Welt bereiste. Als Darstellerin ist Großmann auf der Bühne und im Fernsehen zu Hause. Im „Tatort“ aus Münster ist sie die Staatsanwältin Wilhelmine Klemm.