Guido Kratz und R.F. Myller öffneten am 22. September 2017 bereits zum zweiten Mal im Rahmen des Salonfestivals ihre Ateliertüren, diesmal für eine Gastgebergemeinschaft von fünf Musikfreunden, die sehr gespannt waren auf ihren Musiksalon und die Ankunft der Musiker – Riders Connection – aus Berlin. Anstatt drei Musiker von Riders Connection wie erwartet, kamen fünf. Sie bauten blitzschnell ihre Anlage auf, die Gäste versammelten sich, das Konzert mit Riders Connection&Friends konnte beginnen: Moritz, der für die sensationellen Beatbox-Sounds zuständig ist, und Aleksej, der mit Leichtigkeit groovende Basslines spielt, Philipps Stimme und seine mitreißenden Gitarrenrhythmen wurden überraschend von Steffens Saxophon begleitet. Und dann war da noch Karina, die diese tolle Männerband stimmlich glänzend unterstützte! Toll!

Country, Folk und Soul, und auch ein bisschen Techno sowie eigene komponierte hinreißende Songs („Waste“, „So much trouble“, Colour me“) und eine umwerfend charmante Performance mit viel Witz begeisterten das Publikum. Besonders die „Feuerflammenfrau“ überzeugte die anwesenden Männer, sich ihren Begleiterinnen zuzuwenden! Nach der Pause mit belegten Brötchen und viel Bier wurden die Stühle eingeklappt und sich bewegt zu Reggaeklängen, die es in sich hatten! Ein spielerisch überzeugendes Konzert mit einem bewegenden Slam; ein tolles Solo des Beatboxers Moritz und ein wunderbares Saxophonsolo von Steffen machten diese Konzert rund! Es gab viele Zugaben und nur begeisterte Gäste! Kunst und Musik ging an diesem Abend großartig zusammen!

„Wahrlich eine Band, zu der man als Besucher kommt und als Freund wieder geht“ heißt es im Text dieser Barfuß- Band: stimmt!