Als ich von meiner Tante und meinem Onkel gefragt wurde, ob ich zu ihnen kommen möchte, wenn sie das dritte Mal das „salonfestival“ bei ihnen veranstalten, konnte ich mir nichts darunter vorstellen, da es mein erstes Konzert überhaupt war. Doch jetzt weiß ich, es ist wirklich wunderschön und was ganz Besonderes…

Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren als (endlich!) Milou & Flint kamen. Ich war sehr neugierig, als sie anfingen, alles aufzubauen und die Instrumente dem Raum anzupassen. In der Zwischenzeit kam auch das (wirklich sehr leckere) Finger-Food. Somit war alles vorbereitet und die Gäste konnten kommen. Alle Sitzplätze waren besetzt und die Zuschauer gespannt. Milou & Flint fingen an zu spielen und man merkte schnell, das Publikum war begeistert!! Es wurde nie langweilig, denn es wurden immer neue Geschichten ausgepackt und die Zuschauer mit in die Show involviert. Es wurden zwei Sets gespielt und in der Pause war ich sehr positiv überrascht, dass Milou und Flint sich mit den Zuschauern unterhielten (und so wie es aussah auch sehr amüsierten) und dabei so bodenständig und sympathisch waren.

Als das Konzert zu Ende war, gab es noch eine Box, in der die CDs lagen, die das Duo rausgebracht hatte. Ich bin sofort zu meiner Tante und meinte: „So eine möchte ich unbedingt haben!“ (am nächsten Tag wurde sie gleich von vorn bis hinten durchgehört!)

Mit einer der schönsten Momente war es auch, sich mit so vielen netten Leute zu unterhalten, die man teilweise gar nicht kannte, sondern vielleicht nur vom Namen. Würstchen und Nudelsalat haben den Abend langsam ausklingen lassen und die ersten Gäste haben sich dann auch auf den Heimweg gemacht. Ich bin todmüde ins Bett gefallen und habe den Abend nochmal Revue passieren lassen und bin zu dem Entschluss gekommen, ich möchte so etwas unbedingt nochmal erleben.

Leonie

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.