Salonfestival Blog

Zwei Frauen, zwei Leben, kontrastreich und lebensvoll: Zsuzsa Bánks neuer großartiger Roman gewährt Einblicke in abendliche Emails und die drängenden Gedanken, die Frau sich in der Mitte des Lebens macht. Márta ist Schriftstellerin und lebt mit ihrem Mann Simon und drei Kindern in der Großstadt, während ihre langjährige Freundin Johanna, auch Jo genannt, als Lehrerin […]

Kann es nicht, sagt der Soziologe Stephan Lessenich, zu Gast im Wiesbadener Salon. Die moderne kapitalistische Gesellschaft beruht seit 500 Jahren darauf, dass sie die Kosten ihrer Produktions-, Arbeits- und Lebensweise in andere Weltgegenden auslagert. Den Preis für eine Ordnung, die darauf beruht, dass ein Teil der Welt über die Verhältnisse anderer lebt, zahlt der […]

Das Futur 2 ist eine sehr selten benutzte Zeitform der deutschen Grammatik. Claus Leggewie hat mich gestern Abend bei einem vollbesetzten Salon in einer alten Köln-Marienburger Villa gedanklich in das Jahr 2030 versetzt. Was ich und die anderen rund 50 Gäste praktisch getan haben werden, für ein freies, demokratisches Europa, fragt er? Denn es liege ja an […]

Vergänglichkeit und Unsterblichkeit bilden den ewigen Widerspruch, der Leben heißt. Ein faustisches Thema, das Thea Dorn in ihrem neuen vergnüglichen wie kenntnisreichen Roman „Die Unglückseligen“ augenzwinkernd zugrunde legt. Gleich einem literarischen Vexierspiel kommt er daher: ein burlesker Schelmenroman mit stilsicher verzierten Initialen gepaart mit wunderbarer Gelehrsamkeit à la Laurence Sterne. Und zahlreichen Anspielungen auf das […]

Gehört der Islam zu Deutschland? Im „salonfestival“ auf jeden Fall – zumindest was die hintergründige Auseinandersetzung mit dieser Religion und ihren verschiedenen Ausprägungen angeht. In einer Sonntagsmatinee Mitte Februar brachte Herr Dr. Wilfried Buchta den rund 50 Zuhörern die Grundlagen des Islam näher. Er ist Islamwissenschaftler und kennt den Nahen Osten aufgrund seiner langjährigen Tätigkeiten […]

Der Auftakt der „klugen köpfe“ in Hannover: ein gemütliches Wohnzimmer mit vielen Büchern und noch mehr Stühlen, denn es war voll. Freunde der Gastgeber mischten sich mit Nachbarn und Gästen, die das „salonfestival“ kennenlernen wollten. Alle waren gekommen, um Professsor Hübls Ausführungen zu den ethischen Grundlagen entscheidender Fragestellungen zu hören: „Was wäre, wenn…“ ist in […]