04. Oktober 2017 – 20:00 Uhr // Privathaus // Frankfurt a.M.

Prof. Dr. Tobias Kollmann

Family 2.0 – Das Familienunternehmen als digitales Transformationsobjekt

Gespräch. Gutes bewahren und es mit Neuem verbinden – das ist die große Stärke von Familienunternehmen, die über Generationen gewachsen sind und sich immer wieder veränderten Bedingungen anpassen mussten. Doch der Wandel, den die Wirtschaft 4.0 mit sich bringt, stellt eine ungekannte Herausforderung dar. Wie kann es gelingen, die Zukunftsfähigkeit der nächsten Generation zu sichern? Gabriela Jaecker fördert „das salonfestival“. Den Gedanken des geistigen Austauschs, der Teilhabe und des Anstoßes zu neuen Ideen für unsere gesellschaftliche Entwicklung möchte sie in einem Salon für Familienunternehmer vorantreiben.

Prof. Dr. Tobias Kollmann ist Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen. Seit 1996 befasst er sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen rund um die Themen Internet, E-Business und E-Commerce. Als Mitgründer von AutoScout24 gehörte er zu den Pionieren der deutschen Internet- Gründerszene und der elektronischen Marktplätze. 2004 konzipierte er lange vor Apple zusammen mit Motorola und der Telekom die erste mobile UMTS-App in Deutschland und testete sie in einem Feldversuch. Seit 2013 ist er Vorsitzender des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“ im BMWi. 2014 berief ihn der Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, Garrelt Duin, zum Beauftragten für die Digitale Wirtschaft in NRW. 2012 wurde er zum „Business Angel des Jahres“ gewählt und laut dem Magazin Business Punk (Ausgabe 02/2014) gehört er zu den 50 wichtigsten Köpfen der Startup-Szene in Deutschland. Die Redaktion von politik & kommunikation (Ausgabe 117/2016) zählt ihn zu den bedeutendsten Akteuren der Digitalisierung im politischen Berlin. 2016 publizierte er zusammen mit Dr. Holger Schmidt, dem Internet-Chefkorrespondenten des Magazins FOCUS, den Bestseller „Deutschland 4.0“. Dieses Buch zeigt, wie die digitale Transformation in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik unseres Landes gelingt.

Diese Salon findet exklusiv für Familienunternehmer statt. Tickets nur per E-Mail unter: ticket@salonfestival.de.